Kalkwerkfestival 2018

nach dem Festival ist vor dem Festival
08.-10. Juni 2018
   
      

Programm 2017

Freitag 02.06.17:

19:00 Einlass

20:00 Varieté

23:00 Electric Lady Boyz

Samstag 03.06.17:

13:00 Cruel Division

14:00 Che Goavara und Farbenschmecker

15:00 Frontex

16:00 Chaosfront

17:00 Bronson A.D.

18:00 Ella!Phonk

19:00 Driven

20:00 Bouncing Bettys

21:00 Joy Juice

22:00 Umbau

22:30 Casa Verde Colectivo (Mexiko)

Sonntag 04.06.17:

13:00 The Stoud

14:00 Far Beneath

15:00 Sidibeat

16:00 One Step Further

17:00 Their Decay

18:00 Lillian

19:00 Boiler

20:00 Deceiver

21:00 Strobocop

22:00 Umbau

22:30 Drvored (Kroatien)

Freitag

02.06.2017

Varieté im Kalkwerk

Nach dem Varieté

Electric Lady Boyz | Fr 23:00

electricLadyBoyz

Die „Electric Ladyboyz“ spielen Klassiker des Gitarrenwizards Jimi Hendrix. Seit nunmehr 15 Jahren führt der Gitarrist und Sänger David Barfuss die Ladyboyz an. Seit 2013 grooved das Trio mit Andre Peiter am Schlagzeug und Detlef Görke am Bass. Mit ihrer Interpretation der Musik des amerikanischen Gitarrenhelden sorgte die Band von Beginn an für Furore und stellte ihre Qualitäten auf deutschland- und europaweiten, Touren sowie als Vorband internationaler Acts unter Beweis.

Samstag

03.06.2017


CruelDivision

Cruel Division | Sa 13:00
Cruel Division ist eine vierköpfige Hardcore Band aus der Umgebung von Montabaur. Anfang 2015 gegründet, spielen dynamischen und treibenden Hardcore mit Einflüssen aus Punk, Death – und Thrash – Metal. Gut angelegte und abwechslungsreiche Songs werden auf solide Art und Weise dargeboten. Klare Songstrukturen machen die Musik der Band gut zugänglich und wissen zu überzeugen.

Facebook


chegoavara

Che Goavara und Farbenschmecker
Sa 14:00
Die Farben, die wir schmecken, sind die Töne die wir riechen. Da wir viele Worte vermeiden, liegt es nur nahe Techno zu machen. Ein Live Act von alten Ravern, die Ihre musikalische Leidenschaft über die Jahrzehnte hinweg retten konnten. Klassisches Techno ohne viel Schnickschnack.

Facebook


frontex

Frontex | Sa 15:00
FRoNTEX proben seit 2009 im Kalkwerk und haben sich dem frühen 80er Jahre Keller-Punk verschrieben. Bissige, sozialkritische Texte und ein rauer, rudimentärer Klang charakterisieren das Schaffen der authentischen vierköpfigen Combo. Refugees welcome! Baywatch statt Frontex!

Homepage

chaosfront

Chaosfront | Sa 16:00
Chaosfront, gegründet 1993 im Westerwald. In den Anfängen noch mit Deutsch-Punk unterwegs, im typischen Rock-O-Rama Style folgte 1996 die erste LP “Freiheit durch Widerstand”. 1998 erschien die Split 10″ mit der Schweden Hardcore Band “Rakitis”. Mehr und mehr bewegte sich “CF” nun in Richtung Crust und Hardcore-Punk. 2005 entschied sich die Band zur Auflösung. Ab 2011 startete die Band eine Neuformierung.

Facebook

bronsonad

Bronson A.D. | Sa 17:00
Texte zum Nachdenken – Musik zum Abgehn !

Facebook


ellaphonk

Ella!Phonk | Sa 18:00
Wir sind TSCHEGGO und EOS. Wir sind Rapper. Unsere Crew heißt: ella!phonk” . TSCHEGGO ist seit 2006 als MC unterwegs, EOS seit 1998. Bei uns trifft Hochdeutsch auf hessisch’ Gebabbel und Nachdenkliches steigt mit Sprücheklopperei in den Ring… Wir sind kritisch gegenüber uns selbst und der Gesellschaft, wir sind anti- sexistisch und anti- rassistisch. Wir glauben an die Vielfalt und die Freiheit des Geistes. Wir freuen uns auf dieses Kalkwerk Festival und eine gute Zeit mit euch!

Facebook
Facebook

driven

Driven | Sa 19:00
Zum 10. Bandgeburtstag gönnen sich die
vier Limburger ein umfassendes Facelift. Seid dabei wenn Songs des
brandneuen Albums durch das Kalkwerk brettern. Punkrock wie zu Ommas
Zeiten, energiegeladen, immer geradeaus, ohrwurmtauglich.

Facebook
Homepage

BouncingBetties

Bouncing Betties | Sa 20:00
Wir haben 2017 und die “Bettys” gehen ins zweite Jahr und bleiben sich und ihrem Sound treu. Wer die beiden in 2016 Live erleben konnte weis was das heißt. Viel Bass, gepaart mit einem Groove der zum Tanzen auffordert. Bonzo & James freuen sich drauf euch auch dieses Jahr einzuheizen.So be there or be …!?

Facebook
Homepage


joyjuice

Joy Juice | Sa 21:00
Ihr Banausen, Schlingel und Taugenichtse – Rüpel, Lümmel, alle Tagediebe, Tunichtgute und das ganze Festgelage, wir laden zur obligatorischen JoyJuice Saftwagenparade.
Wer gerne Dinge tut und Sachen macht, wer Nase bohrt und Spaß dran hat, wer nur manchmal trinkt und trotzdem lacht, der darf sich gern zu uns gesellen und uns seinen Körper zur Verfügung stellen. Bei Lamettaregen im Konfettinebel werden alle das Tanzbein heben und extatisch ihre Hintern bewegen.

Facebook

casaverde

Casa Verde Colectivo (Mexiko) | Sa 22:30

Casa Verde ist viel mehr als eine Musikgruppe. Hinter der Band steckt eine Gruppe von Freunden,die mit ihrer Musik ein Gefühl von Freiheit und Ausgelassenheit verbreiten. Sie definieren ihr Genreals “Urban Latin Beat”, eine Fusion, die nicht nur Hip-Hop, Cumbia, Reggae, Salsa, Samba, Rockund Son Jarocho vereint, sondern auch Elemente elektronischer Musik beinhaltet.

Sie begannen das Jahr 2015 mit einer großen Tournee durch Zentralamerika, die sie zu zweiwunderbaren Veranstaltungen trug: Cosmic Convergence (Atitlan, Guatemela) und EnvisionFestival (Uvita, Costa Rica). Erst kürzlich kamen Casa Verde Colectivo von einer 4-monatigenEuropatournee zurück in ihre Heimat Mexiko. Im Sommer 2015 gaben sie Konzerte inDeutschland, Frankreich, Belgien, den Niederlanden, England und der Schweiz. Dabeipräsentierten sie ihr neues Album “Canciones de Libertad” (zu Deutsch “Lieder der Freiheit”) aufBühnen renommierter Festivals so wie unter anderem dem Caprices Festival (Crans Montana,Schweiz), dem Fusion Festival (Berlin, Deutschland) und dem Festival des Horizons (Saint-Avertin,Frankreich). Die Reise endete mit einem besonderen Highlight, einen Auftritt auf der Bühne “ElMundo” des 49. Montreux Jazz Festival (Montreux, Schweiz).Im März dieses Jahres wurden sie vom ibero-amerikanischen Musikportal “Txart” als Nummer 13des nationalen Rock platziert, womit sie einen Rang unter den führenden Musikern diesesJahrzehnts gewannen. Unter anderem auch hoch im Kurs: Carlos Santana, Café Tacvba, Zoe undRodrigo y Gabriela.

Facebook
Spotify
Youtube
Myspace

Sonntag

04.06.2017


thestoud

The Stoud | So 13:00
Der Lieblings Gitarrist von Jimi Hendrix hieß Rory Gallagher ! “The Stout” spielt die Songs von Rory : “Shin Kicker“, “Cradle Rock”, “Tattoed Lady“ gehören ebenso zum Programm wie “Follow Me“ und “A Million Miles Away“ – dargeboten mit viel Seele und jeder Menge live Energie.

farbeneath

Far Beneath | So 14:00
Roh, melodisch, ungradlinig – Far Beneath bedienen sich im Grunge, Punk und Pop und scheuen sich nicht über den Tellerrand in Richtung Pop und Rock zu schauen. Nach jahrelanger Bühnenabstinenz freuen sich Far Beneath ganz besonders das heimische Kalkwerk zu rocken.

Facebook


sidibeat

Sidibeat | So 15:00
Sidibeat vereint HipHop, Rap und Reggae in einer Vielfalt teils humorvoller, teils tiefgründiger Lieder. Angeschnallt, wir haben dicken Sound im Gepäck und sind auf den Weg!

Facebook
Homepage


onestepfurther

One Step Further | So 16:00
ONE STEP FURTHER (Hard Rock) Die Dinos sind zurück! Nach über dreijähriger Pause legen ONE STEP FURTHER wieder los. Und das wie gewohnt hart, mitunter dreckig, aber doch melodiös und eingängig. Totgesagte leben länger, also: Arsch hoch, auf ins Kalk und ran an die Bühne. Aufstehn, hingehn, abgehn – Der Kult gibt sich die Ehre!

Facebook


theirdecay

Their Decay | So 17:00
Schweißtreibende Shows in energetischer Atmosphäre sind für THEIR DECAY zum Standard geworden. Bei etlichen Live Shows konnte das Quintett seine Live-Qualitäten unter Beweis stellen und kostete dem ein oder anderen Club auch schon mal eine neue Bühne. Die Jungs spielen offenen Post-Hardcore fernab von Genregrenzen. Mit ihrer Debüt-EP “Believer” die digital über Acuity.Music und 2015 physisch über ZYX-Music erschien, konnte die Band bleibende Eindrücke bei Kritikern und Fans hinterlassen!

Facebook


lillian

Lillian | So 18:00
LiLLiAN besteht aus den Bands Mitgliedern Dana.Plan, VMZT, Bees on flowers, Roadrage. Stell dir vor, du bist an einer amerikanischen High-School und nochmal 18 Jahre alt. Die Mädels oder Jungs sind deine Prio No1 und es geht um nix anderes als Skateboarden und mit Freunden abhängen, Musik, Mädels,Jungs. Die Sonne scheint bei jedem Refrain, als würde sie über San Diego aufgehen und du schaust mit deinen Freunden American Pie :) Back to the 90s CollegePunkPop

Facebook


boiler

Boiler | So 19:00
2017 – wieder ein Jahr im Kalk vergangen. Durch welche Täler eine Band manchmal auch durch muß, Boiler haben es geschafft, sich Ihrer Freundschaft zu versichern, das halten sie hoch. Musikalisch macht sie das aber nicht nur weicher!! Die Suche nach Intensität, Bewegung und Echtheit bleibt, ob es nun um Liebe oder dicke Daumen geht…. Für 2017 hat Boiler neue Aufnahmen dabei, planen weitere, auch eine neues Video kommt, Seid dabei!!!

Facebook
Homepage


deceiver

Deceiver | So 20:00
Man stelle sich ein Bild vor: Die Bühne brennt, die Boxen springen aus der Verankerung, die Lichtorgel feuert aus allen Rohren und 5 Gestalten entern wie von Sinnen die Bühne. Was will uns der Künstler damit sagen…? Tretet ein in die Schwermetall-Zeitmaschine und fühlt euch zurückversetzt in die glorreiche Zeit des Heavy Metal!

Facebook


strobocop

Strobocop | So 21:00
Die letzten Jahre aufm Kalk haben immer Spaß gemacht und so soll es dieses Jahr auch sein. Neu: Das erste Album ist auf „endigital records“ erschienen und wurde dieses Jahr auch schon u.a. in Berlin und der Schweiz vorgestellt. Jetzt freuen wir uns darauf es euch zu zeigen.

Homepage

drvored

Drvored (Kroatien) | So 21:00

Drvoredkommen aus Kroatien, gegründet 2010 in Zagreb. Die
neunköpfige Band istbekannt für ihre Mischung aus World Music, Chanson
und Ska Rock. Sie habenihren eigenen Namen dafür: Balkankan!

Es geht um Tanz, Emotion und die Energie einer Live Show.
Ihr
packender Sound wird von Instrumenten wie Akkordeon, Flöte,
Violine,Saxophon, Posaune und Trompete angetrieben. Mit ihrer
kraftvollen Brass Sectionbringen sie jeden Dancefloor zum Kochen. Von
romantischer Liebe und Freigeistgeprägt, handeln die Lieder vom Leben
und den Menschen, manche infranzösischer Sprache… was ihr
Selbverständnis als Weltmusiker ausdrückt.
Das erste Album von
Dvored heisst „Arhelino“ und bringt ihre mitreissende Musikin voller
Kraft.

Homepage
Facebook